mehr-umsatz--mit-weihnachtsmarketing

In der Vorweihnachtszeit geben die Menschen in aller Regel gern einmal etwas mehr Geld aus als sonst im gesamten Jahr. Hier kann das Weihnachtsmarketing gezielt eingesetzt werden.

Die Kunden auf die Weihnachtszeit einstimmen

Die meisten Unternehmen agieren in der heutigen Zeit nicht nur offline, sondern auch online. Eine sehr gute Marketingstrategie in der Adventszeit kann hier ein Online Adventskalender darstellen. Zahlreiche Anbieter stellen vielschichtige weihnachtliche Effekte für eine Homepage zur Verfügung. Dies können unter anderem

  • Verschiedene Animationen von Schneefall oder Rentierschlitten
  • Weihnachtliche Banner, Grafiken und Icons
  • Weihnachtlicher Kamin
  • Weihnachtsmänner, die Geschenke verteilen
  • Weihnachtliche Musik

sein.

Auch eine weihnachtliche Landingpage lockt jährlich viele Besucher auf die Internetpräsenzen so mancher Onlinehändler und sorgt so für ein erfolgreiches Advents- und Weihnachtsgeschäft.

Weihnachten - Fest der Liebe und der Geschenke

Die Geschenke liefert nicht der Weihnachtsmann, die möchten verschiedene Händler unter die Kunden bringen. Um dies erreichen zu können wird die passende Weihnachtsmarketing Strategie benötigt. Insbesondere mit Emotionen können Unternehmen ihr Advents- und Weihnachtsgeschäft ankurbeln. Platzieren Sie an der richtigen Stelle Ihre Werbung, so wird Ihr Business bald einen rasanten Zuwachs beim Umsatz erfahren.

Gerade in der Vorweihnachtszeit versenden Onlinehändler und Gewerbetreibende vor Ort massenweise Werbeprospekte. Aber auch Kanäle wie beispielsweise

  • E-Mail
  • Facebook
  • Mobiltelefon
  • Twitter

rücken immer mehr ins Rampenlicht der Gewerbetreibenden. Wichtig ist zu wissen, wann der richtige Zeitpunkt für die Werbebotschaft an die potenzielle Kundschaft ist. Wer auf E-Mail und Co setzt sollte sich dessen bewusst sein, dass hier ein besonders hohes Aufkommen herrscht und E-Mails mit Werbecharakter gern bewusst von Usern übersehen werden. Deshalb empfiehlt es sich, eine besonders wirksame Betreffzeile zu wählen. Als besonders hilfreich erweist sich hier ein Durchforsten von Suchmaschinen, wonach der User bevorzugt sucht.

Schaffen Sie Kaufanreize

Gerade zu Weihnachten funktioniert es sehr gut, Kaufanreize zu schaffen. Viele Verbraucher sind sich nicht sicher, was sie überhaupt verschenken sollen. Auch aus diesem Grund ist das Schaffen von Kaufanreizen ein wichtiger Punkt im Weihnachtsmarketing. Angepasst an das Weihnachtsgeschäft sorgen Wunschlisten, die Kunden per E-Mail oder in sozialen Netzwerken verbreiten können, für ideale Bedingungen des Weihnachtsmarketing. Sehr beliebt sind kostenfreie oder auch verlängerte Umtauschservices über die Feiertage hinaus. Kaufanreize funktionierten gerade in der Weihnachtszeit. Auch Online-Spiele auf Webseiten locken neue Kunden an und machen diese besonders empfänglich für spezielle Botschaften des Unternehmens. User sprechen besonders auf Marketing Aktionen wie beispielsweise Rabattaktionen und Gutscheine sehr gut an. Ebenso beliebt sind Platzierungen in High Score Listen bei Online-Spielen.

Zu den wichtigsten Einflüssen im Online-Business gehören zählen der Preis sowie die Kosten für die Lieferung. In finanziell angespannten Zeiten wird gerade die Preisgestaltung eine dominierende Rolle einnehmen. Überall dort, wo es möglich ist, wird gespart. Nicht selten sind Verbraucher auch dazu bereit, wesentlich länger nach einem bestimmten Produkt Ausschau zu halten, sofern sie es dadurch zu einem noch günstigeren Preis erstehen können. Ganz ähnlich sieht es mit den Lieferkosten aus. Fallen Kunden bei Online-Händlern zu hohen Kosten für die Lieferungen ins Auge, wird in der Regel von mehr als der Hälfte der potenziellen Kunden der Einkauf schnellstmöglich abgebrochen.
In der Advents- und Weihnachtszeit müssen Sie als Händler also nicht nur auf günstige Preise, sondern auch auf möglichst niedrige Versandkosten achten.

Stets ausreichende Informationen zur Verfügung stellen

Durch das Einkaufen von Geschenken zu Weihnachten ist die Zeit der meisten Kunden relativ knapp bemessen, weshalb diese umfangreiche Informationen betreffend den Bestellvorgang ganz besonders zu schätzen wissen. Von besonderem Interesse sind hierbei Auskünfte über bestellte Produkte und Informationen zum Versand per SMS oder E-Mail. Wer Probleme mit der Auswahl der passenden Geschenke hat, interessiert sich sehr für Gutscheine. Insbesondere kurzentschlossene Käufer werden mit dieser Marketing Strategie erreicht. Mit zusätzlichen Rabatten können neue Kunden in das Weihnachtsgeschäft gelockt werden.

  zur Startseite